FSV Admira 2016 e.V.

1.Männer : Spielbericht Kreisoberliga Dahme-Fläming, 28.ST (2017/2018)

FSV Admira   BSC Preußen 07 II
FSV Admira 2 : 2 BSC Preußen 07 II
(0 : 2)
1.Männer   ::   Kreisoberliga Dahme-Fläming   ::   28.ST   ::   03.06.2018 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Marvin Preuß

Assists

Stephan Schaller

Gelbe Karten

Marcel Schröder, Dave Pöggel

Zuschauer

50

Torfolge

0:1 (18.min) - BSC Preußen 07 II
0:2 (24.min) - BSC Preußen 07 II per Elfmeter
1:2 (60.min) - Marvin Preuß per Elfmeter
2:2 (70.min) - Marvin Preuß per Kopfball (Stephan Schaller)

Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit

Zum 28. Spieltag der Kreisoberligasaison empfing unsere Erste die zweite Vertretung vom BSC Preußen 07. Das Hinspiel endete mit 3 zu 0 für den BSC.

Im Vergleich zur Niederlage gegen Dahlewitz wechselte Coach Stefan Eggert auf drei Positionen. Andreas Briesemeister, Dave Pöggel und Marvin Preuß ersetzten Yannick Becker, Felix Krüger und Tino Bretschneider.

1. Halbzeit 

In der ersten Halbzeit entwickelte sich eine ausgeglichen Partie mit Vorteilen für die Gäste. Nach einigen Spielminuten hatte Kapitän Marcel Schröder die Führung auf dem Fuß als Rechtsverteidiger Steffen Ackert vom rechten Flügel punktgenau in den Sechzehner flanken konnte. Marcel traf die Kugel jedoch nicht voll und setzte das Spielgerät so links am Tor vorbei. 

In der 18. Minute konnten die Gäste in Führung gehen. Unsere Mannschaft ließ einem BSC-Akteur auf der linken Seite zu viel Platz und dieser brachte den Ball in den Strafraum zu seinem Mitspieler Fabian Ihlow. Ihlow konnte sich die Kugel noch zu Recht legen und dann unbedrängt frei vor unserem Schlussmann Sven Rechenberg einschieben. 

Nur 5 Minuten später erhöhte der BSC auf 0 zu 2. Unser Kapitän Marcel ging im eigenen Sechzehner mit einem BSC-Stürmer in den Zweikampf, woraufhin dieser zu Boden ging. Der Unparteiische entschied nach kurzer Absprache mit seinem Linienrichter auf Strafstoß - eine harte Entscheidung. Marcel Niehoff ließ sich die Chance nicht nehmen und verwandelte in die untere linke Ecke, Sven war zwar in der richtigen Ecke, konnte aber gegen den gut platzierten Schuss nichts ausrichten. (24. Minute)

Mehr als ein paar harmlose Distanzschüsse konnte sich unsere Mannschaft im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit nicht erspielen und so ging es mit einem 0:2-Rückstand in die Pause. 

2. Halbzeit

In der zweiten Halbzeit zeigte unsere Erste eine deutliche Steigerung und hatte nun das Spiel unter Kontrolle.

In der 60. Spielminute spielte Marvin Preuß einen perfekten Steilpass durch die Viererkette der Gäste in den Lauf von Steffen Ackert. Steffen wollte frei vor dem Kasten gerade zum Schuss ansetzen als ein BSC-Verteidiger ihn von den Beinen holte, diesmal gab es keine Diskussionen und unser Team bekam ebenfalls einen Elfmeter zugesprochen. Marvin Preuß trat an und verwandelte mit einem starken Schuss ins rechte Eck. 

Nun erhöhte unsere Mannschaft den Druck und hätte kurz darauf beinahe den Ausgleich erzielt.  Eine flache Hereingabe von der linken Seite erreichte Tommi Voro etwa 7 Meter vor dem Tor. Tommis Direktabnahme konnte Gäste-Keeper Marijo Ferencak reaktionschnell parieren. (63. Minute)

Doch in der 70. Minute war dann auch der Gästeschlussmann machtlos. Stephan Schaller schloss von der Strafraumkante  wuchtig ab, Marvin Preuß hielt im Sechzehner noch seinen Kopf in die Schussbahn und verlängerte so den Ball unhaltbar ins Tor.

Jetzt wollte unser Team mehr und spielte auf Sieg. Der eingewechselte Stefan Sommerfeld wurde steil geschickt und ging in den Sechzehner. Mit seinem unnachahmlichen Körpertäuschungen kam er frei vor dem Tor zu einer guten Schussposition. Leider wollte er einen Haken zu viel machen und wurde dabei in letzter Sekunde vom Ball getrennt.  

In der Nachspielzeit drückte unsere Erste die Gäste in den eigenen Strafraum und brachte mehrere Hereingaben vor das BSC-Tor. Doch jeder Versuch den Siegtreffer zu erzielen konnte verteidigt werden und so blieb es beim Remis.

Nach dem Punktgewinn und den Ergebnissen von den anderen Plätzen war klar, dass unsere Erste die Saison auf einem sehr guten dritten Tabellenplatz beenden wird.

Am kommenden Sonntag, den 10.06. geht es für unsere Erste auswärts zum Derby zum SC Blau-Weiss Schenkendorf.  Anpfiff ist um 15:00 Uhr auf dem Sportplatz Schenkendorf. 


Zurück